Trockeneis und andere Gefahrstoffe

 

In unserer Rubrik

D-Allerlei  -   D5 Lustiges und Kurioses - D5.3 Spielereien verwenden wir zur Bildung von Nebeleffekten Trockeneis

 

 Hier ganz besonderer Hinweis zur Verwendung

von Trockeneis und anderen Gefahrstoffen

 

Trockeneis (-78 °C) ist Kohlendioxid in fester Form.

An der Luft geht es direkt vom festen in den

gasförmigen Zustand über.

Das geruchlose CO2-Gas kann schon bei einer

Konzentration von 8–10 Vol.-%tödlich wirken.

 

Ein einatmen der gelösten Dämpfe vom Trockeneis

muss unbedingt vermieden werden.

 

Nicht in geschlossenen Räumen vewenden,

sondern ausschließlich in gut durchlüfteten Aussenräumen

wie offenen Garagen oder Hallen einsetzen.

 

Am besten im Freien

 

Es besteht sehr schnell Lebensgefahr

 

Grundsätzlich Finger weg von chemischen, giftigen, säurehaltigen, ätzenden, explosiven, schnell entzündlichen Flüssigkeiten und Gasen oder

sonstigen gefährlichen Stoffen.

 

Der Einsatz von Elektrizität bzw. Strom in Verbindung mit Wasser sind tabu!

 

Kinder und Jugendliche sollten bei der

Verwendung von Trockeneis oder anderen Gefahrstoffen

in keinem Fall

alleine bzw. unbeaufsichtigt gelassen werden.